Gebundener Ganztag

Argumente für den Ganztag am Gymnasium Wanne

  • Der Fokus wird auf die ganzheitliche Entwicklung der Kinder gesetzt (z.B. durch Arbeitsgemeinschaften)
  • Das soziale Miteinander der Schulgemeinschaft wird gestärkt, die Kinder lernen sich untereinander und ihre Lehrer*innen in ganz neuen Zusammenhängen kennen
  • Förderangebote können besser in den Schulalltag einbezogen werden (z.B. Sprachförderung, Leseförderung, Matheförderung, Begabtenförderung)
  • Die Familien werden durch Verlagerung der Hausaufgaben in die Lernzeiten und ausreichende Betreuungszeiten entlastest
  • Eine gesunde Lebensgestaltung wird unterstützt (z.B. gesunde Ernährung und Bewegung)
  • Die Schule kann durch zusätzliche Stunden eigene Schwerpunkte setzen (z.B. in Klasse 5: Medienkompetenz)

Fazit: Die Schule wird zum Lebensraum, anstatt nur Lernraum zu sein

Rechtliche Vorgaben des Ganztags

  • In einer gebundenen Ganztagsschule ist die Teilnahme am Ganztag verpflichtend für alle Schüler*innen
  • Die Unterrichtsangebote finden an drei langen Tagen bis mind. 15 Uhr statt (bei uns: Montag, Mittwoch und Donnerstag)
  • Darüber hinaus gibt es freiwillige Angebote im Nachmittagsbereich durch Arbeitsgemeinschaften
  • Durch die Umstellung auf G9 ergeben sich neue Gestaltungsmöglichkeiten des Ganztags, die generellen Vorgaben des Ganztags bleiben aber unberührt

Besondere Elemente des Stundenplans

Klassenleiterstunde: wöchentliche Zeit für Gespräche und Organisatorisches im Klassenverband, z.B. Einrichtung eines Klassenrats oder kooperative Aktivitäten, Fokus auf das soziale Miteinander in der Klasse

Lernzeiten: 3 Stunden in der Woche Zeit für individuelle Aufgaben, Unterstützung durch die Lehrkraft, Differenzierung, ruhiges Arbeiten im Silentium-Raum, weitgehende Vermeidung von Hausaufgaben