Die „Galerie der Mutigen“

In der Zeit des Distanzlernens hat sich der Grundkurs Geschichte der Q2 des Gymnasiums Wanne mit dem Thema „Widerstand im Nationalsozialismus“ beschäftigt. Dabei ging es um bekannte Akteure des deutschen Widerstands, wie die Attentäter des 20. Juli 1944 oder die Gruppe „Weiße Rose“, aber auch um seltener genannte mutige Menschen, wie Georg Elser oder den „Kreisauer Kreis“. Während der Arbeit wurde schnell klar, dass dieses wichtige Thema der Schulöffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte. So entstanden zwölf großformatige Informationsplakate zu den Personen und Gruppen des deutschen Widerstands, die jetzt gut sichtbar als „Galerie der Mutigen“ im Treppenhaus der Schule präsentiert werden konnten.
Die Auseinandersetzung mit dem Projekt hat den Schüler*innen einmal mehr vor Augen geführt, wie wichtig Zivilcourage und das entschlossene Handeln gegen Rassismus und Antisemitismus auch in unserer heutigen Zeit sind.